/

Mögliche Alternativen

Obwohl eine Versorgung mit Implantaten klare Vorteile mit sich bringt, muss der Arzt dem Patienten aufgrund der Aufklärungspflicht die alternativen Behandlungsmöglichkeiten des Zahnersatzes ohne Implantate darlegen.

Der Patient entscheidet schlussendlich selbst, ob er einen einfach abnehmbaren oder einen festsitzenden Zahnersatz wählt, wenn er sich nicht sogar entschließt die Lücke unbehandelt zu lassen. Dies geschieht unter der Berücksichtigung der Kosten, der medizinischen Notwendigkeit und des Tragekomforts.

Sobald der Patient über die Kosten beider Varianten aufgeklärt ist, wird geprüft, ob die Voraussetzungen für eine implantatgetragene Zahnersatzversorgung erfüllt sind.

Sollte der Patient sich für ein Implantat entscheiden, dass dem ursprünglichen Zustand am nächsten kommt, wird er von seiner Fachzahnärztin mit ausführlichen Informationen bezüglich  der Art und Anzahl sowie der Lokalisation der geplanten Implantate versorgt.